HINWEIS! Diese Seite nutzt Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie dem zu

I understand

 

Die Kraft des Frühlings
Die Kraft des Frühlings

Die Sonne steigt wieder merklich höher, die Tage werden länger und an den ersten warmen Tagen kann man beobachten, wie das Leben im Garten wieder erwacht. Im Februar gibt es mehrere Lostage, die für Bauern und Gärtner von Bedeutung sind. Am 2. Februar, zu Maria Lichtmess, begann früher das bäuerliche Jahr. Dies ist auch der Zeitpunkt, an dem der Saft in den Obstbäumen beginnt zu steigen. "Wenn´s an Lichtmess stürmt und schneit, ist der Frühling nicht mehr weit. Ist es aber klar und hell, kommt der Frühling nicht so schnell." Eine weitere Bauernregel sagt: "Lieber den Wolf in den Stall hinein, als zu Lichtmess Sonnenschein.", was sagen soll, dass Anfang Februar einfach nur Winter sein sollte. Ein weiterer wichtiger Lostag ist am 24. Februar, Matthias. Hier lautet die Wetterregel: "Matthias bricht's Eis! Hat er keins, so macht er eins!".

 

Unter der Schneedecke regt sich im Februar bereits neues Leben. Wenn sie zum Ende des Monats durch die intensiver strahlende Sonne schmilzt, zeigen sich sofort die ersten Frühlingsblüher in ihrer vollen Schönheit. Winterlinge, Schneeglöckchen und Wildkrokusse bedecken die Flächen, die Schneeheide öffnet ihre Blüten.

 

Ich habe versucht in meinem Gartenkalender auf möglichst viele Aspekte des Gartenmonats Februar einzugehen und werde ihn weiter redaktionell begleiten.

Frank Koplin

 

Nach oben

Kalenderblätter Januar
Allgemeine Gartentipps
Der Obst- und Gemüsegarten
Der Ziergarten
Zimmer - Balkon - Terrasse
Bauern- und Wetterregeln